Gelassenheitsprüfung

In diesem Jahr fand im Landesverband wieder eine Gelassenheitsprüfung statt. Eine Bericht findet Ihr im Verlauf dieser Seite. 

Aufgrund der hohen Nachfrage und des regen Interesses, wird auch in 2019 wieder eine Gelassenheitsprüfung auf der White Horse Ranch in Kaufbach stattfinden. 

Wir informieren Euch zeitnah über den Termin. 

Weitere Infos findet Ihr auch unter folgenden Links:

Informationen und Anmeldung  unter http://www.white-horse-ranch-online.de/html/veranstaltungen.html

 

oder unter https://www.pferd-aktuell.de/breitensport/gelassenheitspruefung-ghp/gelassenheitspruefung-ghp

Bericht zur Gelassenheitsprüfung 2018

Bei der 15. Gelassenheitsprüfung (GHP), einer Breitensportveranstaltung der EWU, gingen insgesamt 30 Pferde an den Start.
In der geführten GHP I traten 17 Pferde an. 8 Bewerber erhielten die Note 1: Tequila mit Johanna Timpe, Rising’s Sarina mit Angela Hofmann, Timm Thunderheart mit Rosalie Apley, Dagsbrun vom Haselhof mit Lily Kaufmann, Samira mit Henrietta Holländer, Bacardi mit Denise Ermel, Molly mit Ines Grotheer und Malina mit Katharina Görnitz.
Mit höheren Schwierigkeitsgraden mussten die Teilnehmer der geführten GHP II fertig zu werden. Von 7 Teilnehmern erreichten 4 die Note 1: Little Dream Abigail mit Steffi Masuch, Quick Silver Chex mit Kristina Schneider, Rising’s Sarina mit Angela Hofmann und Cascaya mit Anne Frank.
Ab 14.00 Uhr stand die gerittene GHP auf der Tagesordnung. Neben bekannten Aufgaben aus den geführten Prüfungen mussten die Reiter zusätzlich eine Brücke meistern und an Mülltonnen vorbeigehen. Als erste Aufgabe stand das pferdeschonende Aufsitzen von einer Aufsitzhilfe; für einige Pferde doch sehr ungewohnt.
Während zu den geführten GHP v.a. Freizeitpferde der unterschiedlichsten Rassen antraten, fand man diesmal auf der Starterliste der gerittenen GHP vor allem Schulpferde. Die Note 1 erreichten: Sharon By Nieve Doc mit Vicky Kutsche, Dagsbrun vom Haselhof mit Johanna Timpe und Fly mit Dana Kreihe. Im Anschluss fanden eine Trail- und eine Horsemanshipprüfung statt. Im Trail siegte Tarik Pasha Ibn Omar mit Sindy Mager, in der Horsemanship Argon mit Bianka Kloß. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!
Die Ergebnisse zeigen, dass trotz Aufregung und Herzklopfen vor Beginn sehr gute Ergebnisse erreichbar sind, wenn mit den Pferden entsprechend ruhig umgegangen und trainiert wird. Sicher ist die Teilnahme an der GHP keine Garantie, dass beim Reiten oder beim Umgang mit den Pferden nie etwas passiert. Aber die Vorbereitung und die Teilnahme an der GHP stärkt das gegenseitige Vertrauen, gibt bei Schulpferden den Reitschülern ein größeres Sicherheitsgefühl und zeigt insgesamt, dass man mit der Ausbildung auf dem richtigen Weg ist.
Als Richter war Herr Bernd Heinig im Einsatz, seine Bewertung der Teilnehmer erfolgte korrekt, sachlich und gerecht.Die Veranstaltung verlief in bewährter Kaufbacher Weise: Parcoursteam   (Steffen Bormann, Uwe Wittkuhn, Erk Hofmann) und Kioskteam (Beatrice Wittkuhn, Claudia Fritzsch) sowie Claudia Hering als Sprecher und Oliver Rotsche verantwortlich für die Technik, gaben ihr Bestes. Dafür sei auch hier nochmals vielen Dank gesagt.
„Wer wagt, gewinnt“ - unter diesem Motto werden sich Anfang September 2019 wieder die „Gelassenen“ in Kaufbach treffen.

Text und Bild: Brenda Esfeld