Unsere Ü50-Angebote

Mit einem Ü-50 Cup richten wir uns speziell an alle Reiter in unserem Landesverband, die über 50 Jahre alt sind. Außerdem gibt es regelmäßig auch ein Ü-50 Camp. Über Ausschreibungen zum Camp informieren wir euch auf dieser Seite.

Bericht zum Ü50-Camp 2018

Ü50 Camp Sachsen 2018 

Vom 03. bis 05. August 2018 war Familie Georgi vom Westernstable Georgi Cunersdorf zum vierten Mal Gastgeber des Senioren Camps der EWU Sachsen.

Nur der Gastfreundlichkeit von Conny, Claus und Lisa-Marie Georgi, der finanziellen Unterstützung von Pro4tex und Anwaltskanzlei Kunkel sowie unserem Vorstand ist es zu verdanken, dass dieses tolle Event seit 4 Jahren durchgeführt werden kann. Dafür danken die ü50 Mitglieder des Landesverbandes Sachsen.

Wir hatten tolle Tage mit Freunden, unseren Pferden und Anna Gürlich, die uns „altersgerecht“  J in den Trainingsstunden betreute. Alle genossen das Zusammensein mit Freunden des Pferdesportes, ein Wiedersehen mit viel Zeit zum Reden, Lachen (auch und vor allem über uns selbst)und Erinnerungen nach dem Motto: Weißt du noch? Kannst du dich erinnern? Oder früher war alles besser……

Nicht Jeder konnte als Reiterin oder Reiter aktiv teilnehmen. Mancher musste krankheitsbedingt auch zu Hause bleiben. Der Kontakt wurde per WhatsApp gehalten und Momentaufnahmen versandt.

Die Tage begannen mit gemütlichem Frühstück, gefolgt von Reitstunden einschließlich individueller Versorgung mit Getränken (bildlich festgehalten), Mittagessen Conny`s leckerer Hausmannskost, Erfahrungsaustausch mit Weitergabe von Lebensweisheiten, Reitstunden und anschließender Pflege der Reiter und Versorgung unserer Pferde. Am Abend genossen wir das Beisammensein in gemütlicher Runde und begrüßten weitere Gäste. Wir gingen gemeinsam an die Planung des Camps und Cups 2019 und wählten unsere Vertreterinnen zur Umsetzung.

Es freut uns, dass unser Kreis von Jahr zu Jahr wächst. Wir freuen uns bereits auf das 5jährige Jubiläum im Jahr 2019. Familie Georgi hat sich wieder als Gastgeber zur Verfügung gestellt.

 

Text: Andrea Kaschitzke

Foto: Matthias Kirchner